In unsereren Seminaren bringen wir den Teilnehmern sehr gern das Jonglieren bei. Es bringt Spaß, macht den Kopf frei und verdeutlicht unsere Methode des Lernens.

Als meine Jungs so um die 12 bis 14 waren, übten sie auch fleißig das Jonglieren. Jan schaffte es sogar mit drei Fackeln zu jonglieren, ohne sich die Finger zu verbrennen.

Dass es aber nicht nur Bälle oder brennende Fackeln sein müssen, könnt Ihr auf dem Zimmermanns-Blog von Arne sehen. Dort erfahrt ihr sehr anschaulich, wo der Hammer hängt 😉

PS: Wer es doch zunächst mit Bällen versuchen möchte, hier gibts die Anleitung.

About the Author Jörg Weisner

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Free!

Book [Your Subject] Class!

Your first class is 100% free. Click the button below to get started!

>