Und noch ein neuer Test, vom MacBook zu bloggen.

Wieder einmal mit Blogdesk , denn ich habe noch kein besseres Programm auf der Mac-Oberfläche gefunden.

Das interessante bei diesem Versuch ist, dass ich in Windows schreibe, diesmal aber als virtuelle Maschine von der Mac-Oberfläche aus gestartet habe. Und das obwohl ich die Windows Partition mit „FAT“ formatiert habe (ich wollte auch von der Mac Oberfäche darauf zugreifen können).

Mit dem Programm „Parallels“ war dies nicht möglich. Zum Glück gibt es aber schon einen Ersatz für Parallels und zwar VMware Fusion . Dies ist mein erster Test mit diesem Programm. Bisher funktionierrt alles tadellos.

Nur der Lüfter vom MacBook hat einiges zu tun. aber damit kann ich leben, so oft will ich ja gar nicht auf der Windows-Oberfläche arbeiten.

Jetzt noch ein Bild zu testen, ob auch das funktioniert:

Das Bild zeigt unser Logo einer Reihe von betriebswirtschaftlichen Simulationen, die wir mit Schülern gemacht haben. Ein anderes Bild war so schnell nicht verfügbar, weil ich die meisten Bilder noch nicht auf den Mac übertragen haben.

Ausserdem paßt das Logo auch ganz gut zu der Veranstaltung, die ich gerade am letzten Freitag in der Hauptschule in Selent gehalten habe. Doch dazu an anderer Stelle mehr.

Jetzt bin nur noch gespannt, ob auch alles mit dem Hochladen klappt.

Nachtrag: Es klappt! Juchhee!!!

Was für ein Genuß, mal schnell einen Beitrag mit Blogdesk zu schreiben. Wenn mir jemand von den erfahrenen Mac-Nutzern Tipps zu den anderen Programmen geben kann, jederzeit herzlich gern. Bisher hatte ich mit jedem Programm die einen oder anderen Schwierigkeiten.

About the Author Jörg Weisner

  • Habe ich das jetzt richtig verstanden? Du hast ein MacBook, betreibst darauf Windows, unter Windows schreibst Du mit BlogDesk in Dein WordPress-Blog?

    Klingt jetzt für mich schon sehr nach „Von hinten durch die Brust ins Auge.“ 😉

    Wieso schreibst Du nicht einfach im Browser über das WP-Backend?

  • klar, ist das von hinten durch die Brust ins Auge. Aber das stört mich noch am wenigsten.
    Ich finde das WP-Backend nicht so prickelnd. Und wenn man dann noch für verschiedene Blogs Beiträge verfassen will/muß, ist Blogdesk wirklich nicht schlecht.
    Ich würde auch gern unter Mac bloggen, aber bisher bin ich mit den angebotenen Programmen nicht gut klargekommen.
    Dafür funktioniert jetzt die VMware umso besser.
    Na ja, bin mal gespannt, wie es weitergeht.

  • Du hast schon recht: das Backend von WP ist nicht prickelnd (aber man gewöhnt sich dran). Bietet halt im Gegensatz zu Client-Lösungen wie Blogdesk den Vorteil, dass man von „überall auf der Welt“ bloggen kann (ist für mich als Büro-Nomaden wichtig).

    Was aber (für uns Leser) zählt, sind die Inhalte. Und deswegen sind wir ja alle hier 🙂

  • *gg* Da mache ich gestern eine Backend-Schulung für Dich, und nun fällst Du wieder auf die Windoof-Geschichten zurück…
    Ich gehe manchmal dazu über, die Artikel mit dem Texteditor meiner Wahl vorzuschreiben und dann en bloc ins Wp-Admin zu setzen. Aber den optimalen Flow habe ich auch noch nicht gefunden 🙂 Den gibts mE auch nicht, denn die Schreibsituationen sind einfach zu vielfältig.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Free!

    Book [Your Subject] Class!

    Your first class is 100% free. Click the button below to get started!

    >